Sie sind hier: » Home » Geschäftsführer, Gesellschafterstreit » Blog article: Klage auf Abberufung eines GmbH-Geschäftsführers


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    Klage auf Abberufung eines GmbH-Geschäftsführers

    von Dr. Lukas Fantur | 22. Mai 2012

    Keine Fristgebundenheit

    Für die Klage auf Abberufung des Geschäftsführers und auf Entziehung der Geschäftsführungsbefugnis besteht keine Frist. Diese Klage kann auch auf bereits längere Zeit zurückliegende Umstände gestützt werden.

    Längeres Zuwarten jedoch Indiz für fehlende Unzumutbarkeit

    Das längere Zuwarten mit der Abberufungs-Klage kann jedoch gewiss einen Hinweis darauf darstellen, dass die für die Abberufung geltend gemachten Tatumstände die weitere Geschäftsführung nicht unzumutbar machen, also keinen wichtigen Entziehungsgrund darstellen.

    Bedachtnahme auf Verhalten der Mitgesellschafter

    Bei der Prüfung, ob ein ausreichender Grund für die Abberufung gegeben ist, ist auch auf das Verhalten der Mitgesellschafter Bedacht zu nehmen, es ist also eine Gesamtschau vorzunehmen.

    Quelle: OGH 17.10.2003, 1 Ob 109/03s

    nach oben

    Mehr zum Thema:

    Themen: Geschäftsführer, Gesellschafterstreit | 0 Kommentare »

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: