Sie sind hier: » Home » Gesellschafterstreit » Blog article: Gesellschafterstreit in einer GmbH: Richtig verhalten


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    Gesellschafterstreit in einer GmbH: Richtig verhalten

    von Dr. Lukas Fantur | 8. Mai 2012

    gmbh-bibliothek-kopie-kopie

    Gesellschafterstreit kann die Gesellschaft lahmlegen und handlungsunfähig machen.

    Gesellschafterstreit: Typische Erscheinungsformen

    Gesellschafterstreit tritt häufig auf über

    Gesellschafterstreit – Vermeidung

    Die beste Strategie zur Vermeidung von Gesellschafterstreit ist die Vorsorge durch eine solide und fachkundige Vertragsgestaltung des Gesellschaftsvertrags und allfälliger weiterer Nebenvereinbarungen.

    Gesellschafterstreit: Schnell und sicher agieren

    Derjenige Gesellschafter, der in der Lage ist, im Gesellschafterstreit schnell und sicher zu agieren, ist im Vorteil. Wer seine Rechte nicht kennt oder erst umständlich recherchieren muss, verliert hingegen (mitunter wertvolle) Zeit und hat deshalb im Gesellschafterstreit von vornherein eine schlechtere Ausgangslage.

    Gesellschafterstreit – Lösung

    Folgende Schritte können im Gesellschafterstreit beispielsweise zu setzen sein:

    Über mich

    Ich bin Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsschwerpunkt Gesellschaftsrecht, insbesondere Beratung und Vertretung im Gesellschafterstreit.

    nach oben

    Mehr zum Thema:

    Themen: Gesellschafterstreit | 0 Kommentare »

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: