Sie sind hier: » Home » Gesellschafterbeschlüsse » Blog article: Einstweilige Verfügung gegen Beschluss auf Auflösung der Gesellschaft


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home

    Einstweilige Verfügung gegen Beschluss auf Auflösung der Gesellschaft

    von Dr. Lukas Fantur | 4. November 2019

    Gegen einen Gesellschafterbeschluss auf Auflösung einer GmbH kann unter bestimmten Umständen von einem überstimmten Gesellschafter mit gerichtlicher einstweiliger Verfügung vorgegangen werden.

    Dazu liegt nun eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vor.

    Einstweilige Verfügung – Die Aussagen des OGH zusammengefasst:

    1. Ein Beschluss auf Auflösung der Gesellschaft bescheinigt für das Provisorialverfahren von selbst einen der Gesellschaft drohenden unwiederbringlichen Schaden.
    2. Darüber hinaus muss der Anfechtungskläger aber auch die Erfolgsaussichten seiner Beschlussanfechtungsklage bescheinigen, um eine einstweilige Verfügung zu erwirken.
    3. Die einstweilige Verfügung kann auch gegen Geschäftsführer und Liquidator erlassen werden.

    Quelle: OGH 24.07.2019, 6 Ob 119/19x

    Über den Autor

    Dr. Lukas Fantur ist Rechtsanwalt in Wien mit Spezialgebiet GmbH-Recht.

    nach oben

    Mehr zum Thema:

    Themen: Gesellschafterbeschlüsse | 0 Kommentare »

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: