Sie sind hier: » Home » Geschäftsführer » Blog article: GmbH-Geschäftsführer: Innenverhältnis und Außenverhältnis


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    GmbH-Geschäftsführer: Innenverhältnis und Außenverhältnis

    von Dr. Lukas Fantur | 9. Februar 2009

    GmbH-Geschäftsführer: Geschäftsführung und Vertretung

    Bei der Tätigkeit des Geschäftsführers ist zwischen Geschäftsführung und Vertretung zu unterscheiden. Während die Geschäftsführung die interne Willensbildung betrifft, also die Entscheidungsfindung darüber, welche Maßnahmen eigentlich getroffen werden sollen, betrifft die Vertretung das Agieren des Geschäftsführers gegenüber Dritten nach außen.

    Intern, also auf „Geschäftsführungsebene“, sind die Geschäftsführer der Gesellschaft gegenüber verpflichtet, alle Beschränkungen einzuhalten, die im Gesellschaftsvertrag oder in einer allfälligen erlassen Geschäftsordnung oder in allfälligen sonstigen Beschlüssen der Gesellschafter, insbesondere in Weisungsbeschlüssen, festgelegt sind ( § 20 Abs 1 GmbHG).

    GmbH-Geschäftsführer: Vertretungsbefugnis

    Gegenüber dritten Personen – also im Außenverhältnis – hat eine solche interne Beschränkung jedoch keine rechtliche Wirkung. Mit anderen Worten: Im Außenverhältnis ist die Vertretungsbefugnis der Geschäftsführer unbeschränkt und unbeschränkbar (§ 20 Abs 2 GmbHG). Die Gesellschaft wird also grundsätzlich auch bei Überschreitung der internen Befugnisse durch die Geschäftsführer im Außenverhältnis wirksam verpflichtet.

    Lediglich in offenkundigen Mißbrauchsfällen, etwa wenn der Geschäftsführer bewußt zum Nachteil der Gesellschaft handelt und Dritter dies weiß bzw der Vertretungsmißbrauch für jeden einsichtigen geradezu evident ist, liegt keine wirksame Vertretung vor.

    GmbH-Geschäftsführer: Schadenersatz

    Im Fall der Überschreitung ihrer internen Befugnisse machen sich die betreffenden Geschäftsführer gegenüber der Gesellschaft schadenersatzpflichtig (§ 25 GmbHG).

    Mehr zum Thema:

    Themen: Geschäftsführer | 1 Kommentar »

    Ein Kommentar zu “GmbH-Geschäftsführer: Innenverhältnis und Außenverhältnis”

    1. Check Book für GmbH-Geschäftsführer: Checklisten, Erläuterungen und Formulare für die tägliche Unternehmenspraxis (German Edition) meint:
      19. Oktober 2012 um 03:01

      […] GmbH-Geschäftsführer: Innenverhältnis und Außenverhältnis […]

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: