Sie sind hier: » Home » Limited » Blog article: Falle für Limited-Unternehmer


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    Falle für Limited-Unternehmer

    von Dr. Lukas Fantur | 2. Januar 2007

    Dem Vernehmen nach kümmern sich österreichische Limited-Unternehmer oftmals nicht (genug) um die für sie in Großbritannien anwendbaren gesetzlichen Vorschriften, was zur Löschung aus dem britischen Company-Register führen kann.

    Was eine Löschung aus dem englischen Register für die österreichische Zweigniederlassung der Limited bedeutet, zeigt eine Entscheidung des Oberlandesgerichtes Wien (28 R 152/06p):

    Eine im englischen Register gelöschte Limited ist nicht rechtsfähig. Daher ist auch ihre Zweigniederlassung in Österreich zu löschen. Da nützt selbst die Behauptung nichts, die „Zweigniederlassung“ in Österreich sei aktiv.

    Mehr zum Thema:

    Themen: Limited | 0 Kommentare »

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: