Sie sind hier: » Home » GmbH-Anteile » Blog article: Abtretung eines Geschäftsanteils an einer GmbH | Prüfpflicht des Firmenbuchgerichts


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    Abtretung eines Geschäftsanteils an einer GmbH | Prüfpflicht des Firmenbuchgerichts

    von Dr. Lukas Fantur | 25. März 2009

    FirmenbuchgerichtZur Prüfpflicht des Firmenbuchgerichts im Zusammenhang mit angemeldeten Änderungen im Stand der Gesellschafter (Geschäftsanteil-Abtretung):

    Geschäftsanteil-Abtretung bei GmbH: Grundsätzlich keine Prüfung

    Nach herrschender Rechtsprechung werden die Angaben des Geschäftfsführers einer GmbH über einen Abtretungs-Vorgang grundsätzlich vom Firmenbuchgericht nicht geprüft.

    Es ist Aufgabe des Geschäftsführers, nur einen ihm nachgewiesenen Übergang eines Geschäftsanteils zum Firmenbuch anzumelden (§ 26 Abs 1 GmbH-Gesetz).

    Bei der vereinfachten Anmeldung nach § 11 Firmenbuchgesetz müssen Urkunden nicht vorgelegt werden.

    Geschäftsanteil-Abtretung:Ausnahmsweise Prüfung

    Eine Prüfung des Abtretungs-Vorganges durch das Firmenbuchgericht erfolgt nur dann, wenn der Geschäftsführer Urkunden vorgelgt hat und danach Bedenken an der Zulässigkeit der Abtretung bestehen.

    Eine Prüfungsbefugnis und auch Prüfpflicht des Firmenbuchgerichts ist grundsätzlich aber auch dann zu bejahen, wenn Bedenken gegen die Richtigkeit der dem Gesuch zugrunde liegenden Tatsachen bestehen.

    Quelle: OLG Wien 24.03.2006, 28 R 16/06p, GeS 2006, 397

    Über den Autor

    Ich bin Rechtsanwalt mit Schwerpunkt GmbH-Recht in Wien.

    nach oben

    Mehr zum Thema:

    Themen: GmbH-Anteile | 3 Kommentare »

    3 Kommentare zu “Abtretung eines Geschäftsanteils an einer GmbH | Prüfpflicht des Firmenbuchgerichts”

    1. GmbH-Anteil: Registrierung einer ungültigen Abtretung im Firmbuch verhindert | Rechtsanwalt | Wirtschaftsrecht Gesellschaftsrecht GmbH-Recht | Österreich-Wien meint:
      28. Juli 2009 um 23:26

      […] Sie mehr zur Prüfpflicht des Firmenbuchgerichts bei […]

    2. a meint:
      16. Juni 2012 um 12:18

      Wie ist die abtretung Von geschäftsanteilen bei einmann – gmbh ?

    3. Dr. Lukas Fantur meint:
      18. Juni 2012 um 16:30

      So wie auch die Abtrteung bei einer GmbH mit mehreren Gesellschaftern ist auch für die Abtretung eines Anteils an einer Einpersonen-GmbH ein Abtretungsvertrag in Notariatsaktsform zu errichten ist, erforderlich. Die Verfassung des Vertrages durch einen Rechtsanwalt ist möglich, der Notar beurkundet dann beim Notariatsakt nur mehr.

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: