Sie sind hier: » Home » Limited » Blog article: Limited-Gründung: Firmenbuchgerichte prüfen weiterhin sehr streng


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    Limited-Gründung: Firmenbuchgerichte prüfen weiterhin sehr streng

    von Dr. Lukas Fantur | 11. Oktober 2007

    Die Firmenbuchgerichte gehen weiterhin sehr streng vor, wenn es um die Anmeldung der österreichischen Zweigniederlassung einer britischen Limited geht.

    Gerichtsmitarbeiter vor Ort  

    Wie aus einer Entscheidung des OLG Wien (13.4.2007, 28 R 37/07b) hervorgeht, werden im Zuge der derartiger Anmeldungen sogar Gerichtsbedienstete vor Ort geschickt, um die tatsächliche Lage auszukundschaften.

    Laut Aktenvermerk des Handelsgerichts Wien handelte es sich bei der in der Anmeldung angegebenen Geschäftsadresse um eine Wohnung ohne Firmenschild. Beim Läuten des Gerichtsbediensteten wurde nicht geöffnet. Dies führte (unter anderem) dazu, dass der Antrag auf Registrierung der Zweigniederlassung der Limited abgewiesen wurde.

     Allerdings verabsäumte es das Firmenbuchgericht, dem Antragsteller zuvor Gelegenheit zur Stellungnahme zum Ergebnis dieses „Lokalaugenscheins“ zu geben. Das Oberlandesgericht Wien hob daher den Beschluss des Handelsgerichtes Wien, mit dem die Eintragung der Limited-Zweigniederlassung verweigert worden war, auf und trug dem Handelsgericht eine Verfahrensergänzung auf. Dem Antragsteller muss nun Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben werden.

    Mehr zum Thema:

    Themen: Limited | 0 Kommentare »

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: