Sie sind hier: » Home » Kommanditgesellschaft » Blog article: Kommanditist-Gewinnanteil: Anspruch auf Auszahlung


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    Kommanditist-Gewinnanteil: Anspruch auf Auszahlung

    von Dr. Lukas Fantur | 19. April 2010

    Gewinnanteil des Kommanditisten: Ein Kommanditist kann nur von der Kommanditgesellschaft selbst die Auszahlung seines Gewinnanteils verlangen.

    Einen persönlich haftenden Gesellschafter (Komplementär) kann er damit hingegen nicht zur Haftung heranziehen.

    Das hat der Oberste Gerichtshof entschieden (6Ob214/09b):

    Sozialansprüche

    Für Forderungen aus dem Gesellschaftsverhältnis (so geanannte Sozialansprüche) haftet nur die Kommanditgesellschaft. Dies gilt insbesondere auch für den Anspruch auf Gewinnauszahlung, der nur gegen die Kommanditgesellschaft, nicht aber gegen die Gesellschafter erhoben werden kann.

    Rechtsanwalt für Recht der Kommanditgesellschaft

    Ich bin Rechtsanwalt in Wien mit Spezialgebiet Gesellschaftsrecht. Ich berate und vertrete Sie insbesondere bei allen Fragen im Zusammenhang mit der Kommanditgesellschaft.

    nach oben

    Mehr zum Thema:

    Themen: Kommanditgesellschaft | 2 Kommentare »

    2 Kommentare zu “Kommanditist-Gewinnanteil: Anspruch auf Auszahlung”

    1. Dr. Lukas Fantur meint:
      19. April 2010 um 07:48

      Fachliteratur dazu: Schörghofer, Entscheidungsanmerkung, Der Gesellschafter (GesRZ) 2010, 111

    2. Dr. Lukas Fantur meint:
      17. Oktober 2010 um 13:09

      Dazu auch kurze Eintscheidungsanmerkung von Saurer (Anwaltsblatt 2010, 458).

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: