Sie sind hier: » Home » GmbH » Blog article: Keine Verfahrenshilfe für GmbHs


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    Keine Verfahrenshilfe für GmbHs

    von Dr. Lukas Fantur | 19. April 2011

    Oberlandesgericht Wien ruft den Verfassungsgerichtshof an

    Verfahrenshilfe: Seit dem Budgetbegleitgesetz 2009 kann nur mehr natürlichen Personen Verfahrenshilfe gewährt werden, nicht jedoch juristischen Personen, etwa einer GmbH.

    Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes

    In dieser Gesetzesänderung durch das Budgetbegleitgesetz 2009 sieht das Oberlandesgericht Wien den Gleichheitsgrundsatz verletzt.

    Eine sachliche Rechtfertigung für diese Schlechterstellung juristischer Personen ist nach Ansicht des Oberlandesgerichtes Wien nicht gegeben.

    Auch das Argument des Gesetzgebers, die vorgenommene Gesetzesänderung diene der Entlastung der Justiz, ist nach dem Oberlandesgericht kein sachlich gerechtfertigter Grund. Es könne nicht wegen einer personellen oder budgetären Entlastung in verfassungsrechtlich gewährleistete Grundrechte eingegriffen werden.

    Verletzung der Menschenrechtskonvention (EMRK)

    Die Ungleichbehandlung der natürlichen und der juristischen Personen in Bezug auf die Möglichkeit, Verfahrenshilfe zu erlangen, verstoße aber auch gegen das in Art 6 Abs 1 der Europäischen Menschenrechtskonvention verankerte Recht auf freien und ungehinderten Zugang zu Gericht.

    Das Oberlandesgericht Wien stellte daher an den Verfassungsgerichtshof den Antrag, die Bestimmung des Budgetbegleitgesetzes 2009, mit der juristischen Personen die Verfahrenshilfe grundsätzlich gestrichen wurde, als verfassungswidrig aufzuheben.

    Quelle: OLG Wien 04.04.2011, 10 Ra 8/11m

    Über mich

    Ich bin Rechtsanwalt in Wien. Langjähriger hauptsächlicher Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist das GmbH-Recht. Über mich.

    nach oben

    Mehr zum Thema:

    Themen: GmbH | 0 Kommentare »

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: