Sie sind hier: » Home » GmbH, GmbH-Reform, Insolvenz » Blog article: GmbH-Mindeststammkapital ab 1. Juli 2010 auf 39.000 Euro angehoben


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    GmbH-Mindeststammkapital ab 1. Juli 2010 auf 39.000 Euro angehoben

    von Dr. Lukas Fantur | 2. Juli 2010

    Neue Insolvenzordnung brachte stille Erhöhung auf 39.000 Euro

    Eigentlich war zuletzt davon die Rede, das Mindeststammkapital bei der GmbH auf 10.000 Euro abzusenken.

    Damit sollte auf den internationalen Wettbewerb der Rechtsformen reagiert werden.

    Mit der am 1. Juli 2010 in Kraft getretenen neuen Insolvenzordnung wird allerdings der Mindestkapitaleinsatz bei der GmbH im Ergebnis sogar erhöht.

    Denn Gesellschafter mit mehr als 50 % Beteiligung haften künftig auch noch für 4.000 Euro Anlaufkosten eines Insolvenzverfahrens (§ 72d der neuen Insolvenzordnung).

    Meines Erachtens ist es nicht verfehlt, darin eine stille Anhebung des Mindestkapitals bei der GmbH auf 39.000 Euro zu sehen – vermutlich Weltrekord.

    nach oben

    Mehr zum Thema:

    Themen: GmbH, GmbH-Reform, Insolvenz | 0 Kommentare »

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: