Sie sind hier: » Home » EU-Recht » Blog article: EU schlägt neue Einpersonen-GmbH mit nur 1 Euro Mindeststammkapital vor: Societas Unius Personae


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    EU schlägt neue Einpersonen-GmbH mit nur 1 Euro Mindeststammkapital vor: Societas Unius Personae

    von Dr. Lukas Fantur | 30. April 2014

    Nachdem die EU-Kommission mit ihrem Vorschlag einer Europäischen Privatgesellschaft (Societas Privata Europaea – SPE) kürzlich scheiterte, liegt schon der nächste ähnliche Vorschlag auf dem Tisch.

    Societas Unius Personae

    Nun schlägt die Kommission eine neue Rechtsform für Einpersonen-GmbHs vor, die „SUP“ heißen soll. Das Kürzel steht für „Societas Unius Personae“.

    Nur 1 Euro Mindeststammkapital

    Das Mindestkapital für die Errichtung der SUP soll bloß einen Euro betragen.

    Einheitliche Satzung und Online-Registrierung

    Dazu soll eine EU-weit einheitliche Satzung kommen und die Möglichkeit einer direkten Online-Eintragung.

    Die nächste Runde im Kampf um das Mindeststammkapital bei GmbHs ist damit eingeläutet.

    Über mich

    Ich bin Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsbereich GmbH-Recht, Autor zahlreicher Publikationen zum GmbH-Recht und Herausgeber der Zeitschrift für Gesellschaftsrecht.

    Kontakt

    nach oben

    Mehr zum Thema:

    Themen: EU-Recht | 0 Kommentare »

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: