Sie sind hier: » Home » EU-Recht, Europäische Privatgesellschaft » Blog article: Europäische Privatgesellschaft: Derzeit keine Weiterarbeit am Verordnungsentwurf


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    Europäische Privatgesellschaft: Derzeit keine Weiterarbeit am Verordnungsentwurf

    von Dr. Lukas Fantur | 24. Februar 2010


    Europäische Privatgesellschaft politisch gescheitert

    Vor längerer Zeit hat die Europäische Kommission den Entwurf für die Einführung einer neuen europaweiten Gesellschaftsform – der Europäischen Privatgesellschaft (SPE) vorgelegt.

    Eine politische Einigung zum Vorschlag der Europäischen Kommission ist jedoch jedenfalls vorläufig gescheitert.

    Europäische Privatgesellschaft kein vorrangiges Anliegen mehr

    Für die derzeitige spanische Präsidentschaft ist die Europäische Privatgesellschaft nicht mehr vorrangig. Derzeit gibt es nicht einmal einen Zeitplan über die Fortsetzung der Verhandlungen.

    Österreichische Kritik an der Europäischen Privatgesellschaft

    Wie vom österreichischen Justizministerium zu erfahren ist, konnten insbesondere

    aus Sicht Österreichs nicht zufriedenstellend gelöst werden.

    Die Vertreter Österreichs bei den Verhandlungen hatten gefordert, dass zur Gründung einer SPE ein Mindeststammkapital von 10.000 Euro aufgebracht und einbezahlt werden muss.

    Über den Autor

    Dr. Lukas Fantur ist Rechtsanwalt in Wien und auf Gesellschaftsrecht spezialisiert.

    nach oben

    Mehr zum Thema:

    Themen: EU-Recht, Europäische Privatgesellschaft | 0 Kommentare »

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: