Sie sind hier: » Home » Aktiengesellschaft, International » Blog article: Vorstand-Haftung: Zypries gegen Rücksichtnahme


  • Der Autor:
    Dr. Lukas Fantur Rechtsanwalt in Wien


  • Rechtsanwalt Wien Dr. Lukas Fantur

    Rechtsanwalt in Wien mit Tätigkeitsgebieten GmbH-Recht und Gesellschafts- recht.


    Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Gesellschafts-recht.

  • Kontakt

  • Breitenfurter Straße 372B
    Stiege 5, 2. Stock, Büro 3
    1230 Wien - Österreich
    T: +43-1-513 85 20
    F: +43-1-513 85 20-20
    E: office [at] fantur [Punkt] at
    www.Fantur.at



    1:16

    Twitter.com/GmbHRecht

    GmbH-Recht Österreich

    Wirb ebenfalls für deine Seite


  • Gesellschaftsrecht Ressourcen




  • « | Home | »

    Vorstand-Haftung: Zypries gegen Rücksichtnahme

    von Dr. Lukas Fantur | 24. Oktober 2008

    Vorstand-Haftung bei Aktiengesellschaft

    „Die Aufsichtsräte sollten daran erinnert werden, dass sie sich selbst haftbar machen, wenn sie nicht konsequent gegen Managementfehler vorgehen. Die Zeit gegenseitiger Rücksichtnahme sollte vorbei sein“, wird die deutsche Justizministerin Zypries vom Nachrichtenmagazin Spiegel zitiert.

    Wie der Spiegel berichtet, wies Zypries auf eine Anfrage von Bundeskanzlerin Angela Merkel darauf hin, dass die einschlägigen Bestimmungen des Aktienrechts in Deutschland zwar teilweise schärfer gestaltet sind als in den USA. Das Problem in Deutschland sei aber, dass Ansprüche aus Managementfehler keiner geltend mache.

    Der Spiegel sieht den Grund dafür darin, dass Haftungsansprüche gegen Vorstände einer Aktiengesellschaft vom Aufsichtsrat zu verfolgen seien. Und darin säßen eben oft Ex-Vorstände als Kontrolleure ihrer Nachfolger. Die Kultur, sich gegenseitig zu schonen, scheine sich aber zu ändern.

    Quelle: Spiegel Nr. 43/20.10.2008, S. 32

    Mehr zum Thema:

    Themen: Aktiengesellschaft, International | 0 Kommentare »

    Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel: